Willkommen in Mexikos Hauptstadt

Ciudad de Mexico - La Ciudad en tu Mirada

Schon der Anflug auf Mexiko-Stadt ist eindrücklich. Die Strassen verlaufen schnurgerade zwischen den Häusern. Hie und da ragt ein Wolkenkratzer aus der dem Häusermeer oder eine Strasse macht in einem Bogen der Monotonie ein Ende. Mexiko City ist mit etwa 25 Millionen Einwohner nach Tokyo die zweitgrösste Stadt der Welt. Und die Stadt wächst rasant weiter, täglich treffen mehr Zuwanderer aus den ländlichen Gegenden Mexikos hier ein mit der Hoffnung auf ein besseres Leben.

Mexiko-Stadt liegt aufca. 2'200 m auf einer Hochebene. Sie ist seitlich von hohen Bergen umgeben, unter anderem von den beiden Vulkanen Popocatépetl (5'450 m) und Iztaccihuatl (5'285 m). Die Gründung der Stadt geht auf das 14. Jahrhundert zurück. Die nomadisierenden Azteken wurden von ihrem Gott Huitzilopochtli angewiesen dort ihre neue Hauptstadt zu errichten, wo ein Adler auf einem Kaktus sitzend eine Schlange verspeise. Heutzutage nennen die Mexikaner ihre Hauptstadt D.F., die Abkürzung für Distrito Federal oder auch Ciudad de Mexico oder einfach Mexico.

Sehenswürdigkeiten im Zentrum

Centro Historico

Das historische Zentrum von Mexiko-Stadt strotzt nur so vor Sehenswürdigkeiten für Reisende. Der riesige Platz "Zócalo" ist das Herz und die Seele der Millionenmetropole. Eingerahmt wird der Platz von der mächtigen Kathedrale und dem Regierungspalast, wie auch Hotels und Restaurants mit einer wunderbaren Panorama-Aussicht auf das rege Treiben der Hauptstadt. Die Ausgrabungsstätte und Museum des Templo Mayor, zeigt auf wie die Stadt zur Zeit der Azteken ausgesehen hat. Der Torre Latinamericana ist das höchste Gebäude in Mexiko und bietet bei guten Wetterbedingungen einen weitläufigen Rundblick über das Häusermeer. Im imposanten Palacio de Bellas Artes werden Theater-, Musik- und Folklore-Veranstaltungen aufgeführt. Die Hauptpost gleich nebenan gleicht von Innen eher einem Nobelhaus, als einem Postgebäude. Im Parque Alamedas lässt es sich herrlich flanieren.

Catedral Metropolitana de la Asunción de María de la Ciudad de México

Kathedrale von Mexiko City

Was für ein Ehrfurcht einflössender Name. Die Catedral Metropolitana ist die grösste Kathedrale des Landes und wurde anstelle eines aztekischen Tempels errichtet.

Palacio Nacional (Nationalpalast)

Mexikanischer Nationalpalast

Der Nationalpalast ist der Amtssitz des mexikanischen Präsidenten. Das hübsche Gebäude ist für Besucher teilweise zugänglich, unter anderem um die bekannten Wandgemälde des herausragenden Künstlers Diego Rivera zu besichtigen. Der Besuch des Nationalpalastes gehört definitiv zu den Highlights der Hauptstadt.

Templo Mayor (Grosse Pyramide von Tenochtitlán)

Mosaik aus Templo Mayor von Tenochtitlán

Der Templo Mayor war der grösste und wichtigste Tempel Aztekenstadt Tenochtitlán. Leider ist von der einstigen Pracht nicht mehr viel zu sehen, jedoch können archäologische Fundstücke und ein Modell von Tenochtitlán im Museo del Templo Mayor gleich beim Zócalo betrachtet werden.

Chapultepec Park

Chapultepec Park mit Schloss Chapultepec

Der Bosque de Chapultepec ist der riesige Park im Herzen von Mexiko City. Er bietet neben gemütlichen Spaziergängen auch ein vielfältiges kulturelles Angebot und Sehenswürdigkeiten wie das Chapultepec-Schloss, das Nationalmuseum für Anthropologie, einen Botanischen Garten und einen Zoo.

Ausflüge von Mexiko-Stadt

Sonnenpyramide und Mondpyramide von Teotihuacán

Blick von Mondpyramide auf Sonnenpyramide von Teotihuacán

In einem wüstenähnlichen Tal der zentralen Hochebene, umgeben von Hügelland, entstand etwa 200 v. Chr. Teotihuacán, die grösste Stadt aller mesoamerikanischen Kulturen. Teotihuacán ist vielleicht die bekannteste der historischen Stätten von Mexiko, ist aber nicht wie oft irrtümlich angenommen von den Azteken erstellt worden, welche erst viel später in diese Gegend vorstiessen. Vielmehr war es eine religiöse Kultstätte der Zivilisation der Teotihuacános. Auf der von vielen kleineren Tempeln gesäumten Calzada de los Muertos (Strasse der Toten) gelangt man zum Prunkstück von Teotihuacán, der 64 m hohen Sonnenpyramide. Eine steile, schweisstreibende Treppe führt auf die oberste Plattform, wo man erst richtig merkt wie gross die Struktur ist. Es sollen 10'000 Arbeiter 10 Jahre an der Sonnenpyramide gearbeitet haben. Noch etwas weiter, am Ende der Strasse der Toten, liegt die etwa halb so grosse Mondpyramide, welche eine fantastische Aussicht auf die ganze Anlage bietet. Teotihuacán lässt sich in einem Tagesausflug ganz einfach mit den öffentlichen Bussen von Mexiko City aus besuchen.