Reisebericht Guatemala :: Zentralamerika



Maya Ruinen Tikal in Guatemala
Die Maya Stadt Tikal ist eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten auf einer Reise durch das mittelamerikanische Land Guatemala.

Maya-Städte, tropischer Regenwald und Vulkane in Guatemala

Grenübergang von Mexiko nach Guatemala

Schon die Einreise über einen kleinen Grenzübergang vom Bundesstaat Chiapas in Mexiko nach Guatemala war sehr abenteuerlich. Die Mexikaner wollten mich nicht ausreisen lassen, weil angeblich die Ausreisefrist abgelaufen sei und die guatemaltekischen Busfahrer riefen mir zu ich solle mich beeilen, der Bus fahre gleich los. Weil der Grenzposten keinen Telefonanschluss hatte, musste ein Zollbeamter mit dem Jeep losfahren, um im nächsten Dorf die Migrationsbehörden anzurufen. Nach etwa 2 Stunden war er wieder zurück und bestand auf einer Strafzahlung. Wer weiss ob es etwas Offizielles oder eher ein Schmiergeld war. Lustigerweise war der gleiche Chicken Bus (alter amerikanischer Schulbus) immer noch dort, aber nun würde er wirklich gleich losfahren! Bienvenido en America Central - Willkommen in Zentralamerika!

Im Hochland von Guatemala

Im gebirgigen Westen des Landes gibt es einige traditionelle Städtchen mit farbenprächtigen Märkten, indianischer Bevölkerung und einigen kleineren Maya Ruinen, wie Huehuetenango (Huehue in der Kurzform), Quetzaltenango (Xela), Chichicastenango (Chichi) und Panajachel (Pana).

Besteigung des Vulkans Santa Maria

In Quetzaltenango beschloss ich den Vulkan Santa Maria (3772 m) zu besteigen, wegen der versprochenen Aussicht bis an den Pazifik. Doch der Nebel machte mir einen Strich durch die Rechnung, genau auf der Seite gegen den Pazifischen Ozean. Doch die Aussicht auf die umliegende Bergwelt und den kleineren, noch aktiv zischenden und rauchenden kleineren Vulkan Santiaguito entschädigte jedenfalls für den etwa fünf stündigen Aufstieg.

Lago de Atitlán

Das Juwel der Gegend ist sicher der Lago de Atitlán, welcher auch ganz unbescheiden als einer der schönsten Seen der Welt gepriesen wird. Die konstant wechselnde Farbe des Wassers und die drei Vulkane Atitlán, Tolimán und San Pedro als spektakulären Hintergrund, verliehen der Landschaft effektiv etwas Zauberhaftes.

Historische Hauptstadt Antigua und Vulkan Pacaya

Antigua ist die ehemalige, von einem Erdbeben zerstörte Hauptstadt von Guatemala. Das hübsche Städtchen dient auch als guter Ausgangspunkt für die Besteigung der umliegenden Vulkane. Der Vulkan Pacaya war zum Zeitpunkt der Reise sehr aktiv. Die Gegend war aber nicht nur wegen den Vulkanen gefährlich, sondern auch wegen Überfällen auf Reisende. Somit schloss ich mich lieber einer Gruppe an, mit Führer und einem mit einer Jägerflinte bewaffneten Bewacher. Am späten Nachmittag setzten wir aus, um gegen Abend die Anhöhe des Nachbarberges zu erreichen. Von hier hatten wir VIP Sicht auf das Natur Spektakel, auf den trotz Dunkelheit blendenden, gelblich roten Lava Fluss und die durch lautstarke Explosionen aus dem Krater heraus katapultierten Feuerbälle.

Höhlensystem von Lanquin

Die Höhlen von Lanquin mit der Quelle des gleichnamigen Flusses, liegen auf einem lohnenswerten Umweg etwas weiter im Norden von Guatemala. Die bei Abenddämmerung heraus flatternden Fledermäuse sind sehr eindrücklich.

Urwald-Wanderung nach Semuc Champey

Von hier aus führte eine attraktive, etwa vier stündige Wanderung zur Naturbrücke Semuc Champey. Das Wasser des Rio Cahabón fällt tosend in einen unterirdischen Tunnel und auf der Brücke bilden sich hübsche, kleine Wasserbecken, ideal zum Schwimmen. Das Wasser plätschert friedlich von der obersten Lagune auf die etwas tiefer gelegenen nächsten Terrassen und dann über weitere kleine Wasserfälle in die nächsten Lagunen, bis sich die Wassermenge zuunterst wieder mit dem unterirdischen Fluss vereint.

Reggae-Musik und Karibik-Feeling in Livingston

Der Lago de Izabal mündet am nördlichen Ende in den Rio Dulce. Von hier aus kann man mit einem Boot nach Livingston, einem verträumten, karibischen Fischerdorf gelangen. Neben Reggae Musik, Gallo Bier und Strand, bietet die Gegend auch wunderschöne Urwald Vegetation. Nach einem tollen Spaziergang dem Palmenstrand entlang, gelangt man zu Los Siete Altares. In dieser Idylle von Wasserfällen und Lagunen wurden die ersten Tarzan Filme gedreht.

Aufenthalt in der Finca Ixobel

Die Strassen in den nördlichen Teil von Guatemala, in die Region Petén, sind in einem erbärmlichen Zustand und da ist man noch so froh, kann man die Reise unterbrechen. Bei Poptun kann ich die Finca Ixobel wärmstens empfehlen. Gemütliche Bungalows, feinstes Essen und die attraktiven Ausflugsmöglichkeiten runden einen Aufenthalt ab. Die Wanderung durch den tropischen Regenwald zu den Flusshöhlen war einmalig. Nach einem schweisstreibenden Marsch kletterten wir zu einem in der Vegetation gut versteckten Loch runter. Nun ging es mit einer Fackel in der Hand in das unterirdische Höhlensystem. Meist wateten wir im knietiefen Fluss vorwärts, doch bald mal reichte das Wasser bis auf Bauchhöhe und schlussendlich kam man nur noch schwimmend weiter. Als grosses Finale preschte zu hinterst in der Höhle ein Wasserfall aus einem Spalt in der Wand und machte das Weiterkommen somit unmöglich.

Maya Ruinen von Tikal

Tikal ist eine der bedeutendsten antiken Städte der klassischen Maya Periode und heutzutage wohl die beliebteste Attraktion von Guatemala und ein absoluter Höhepunkt. Angeblich lebten hier zur Blütezeit mehr als 100'000 Menschen. Noch heute gibt es Hunderte von Strukturen zu bewundern, wie die eindrücklichen Pyramiden, Tempel und Paläste, Ballspielplätze, Terrassen, Zisternen und Aquädukte. Der ganze Nationalpark von Tikal ist gigantisch und man muss schon früh raus wenn man all die Attraktionen sehen will. Der frühe Morgen hat aber sowieso seinen Reiz, die Tierwelt ist viel aktiver und man hat gute Chancen um unter anderem Brüllaffen, Papageien oder auch Nasenbären zu sehen.

Von Flores, dem Städtchen gleich bei Tikel, ist es nicht mehr weit in den eher unbekannten, englischsprachigen zentralamerikanischen Staat Belize.

Reiseberichte Mittelamerika / Karibik
:: Mexiko
:: Guatemala
:: Belize
:: El Salvador
:: Honduras
:: Nicaragua
:: Costa Rica
:: Panama
:: Kuba

Karte Guatemala und Mittelamerika

Karte Guatemala und Mittelamerika
 
See Lago Atitlán
Der See Lago Atitlán bei Panajachel
Kirche in Antigua Guatemala
Die Kirche Iglesia de la Merced in Antigua Guatemala



Home > Reiseberichte Zentralamerika > Guatemala

 

  
  Like us on facebook
 
Copyright © www.camino10.com. All rights reserved. Aktualisiert: November 2015.