Black Diamond Mercury Rucksack :: Outdoor Ausrüstung Testbericht


Der Mercury 55 Rucksack von Black Diamond im Praxistest


Der Black Diamond Mercury ist ein für Kletterer, Alpinisten, Trekker und Skifahrer konzipierter Rucksack, mit männerspezifischer Ergonomie. Das vergleichbare Model für die Frauen ist der Black Diamond Onyx. Der vorliegende Testbericht wurde über den Mercury 55, also mit einem Packvolumen von 55 Litern verfasst. Beide Herren- sowie Damenmodelle sind auch mit einem Volumen von 65 und 75 Litern erhältlich.

Produktbeschreibung
 
   
Produkt Black Diamond Mercury 55 Rucksack
Hersteller Black Diamond (www.blackdiamondequipment.com)
Packvolumen 55 Liter (zudem Rucksack-Modelle mit 65 und 75 Liter verfügbar)
Gewicht 2.1 kg
Material 400d Polyester Twill, 420d Nylon Twill HD Polyoxford
Tragesystem ErgoACTIV XP-Tragesystem
Farbe braun und schwarz
Spezielles Abnehmbare Deckeltasche, Taschen seitlich, am Hüftgurt und Innenfächer, Befestigungsschlaufe für Trekkingstock, Vorrichtung für Trinksystem

Material und Verarbeitung

Der schlanke Black Diamond Mercury ist ein solide konstruierter Trekking Rucksack, er macht von den verwendeten Materialien und der Verarbeitung her einen guten Eindruck. Die teils recht klein geratenen Schnallen sind nicht unbedingt ein Makel, jedoch nach unserer ganz persönlichen Meinung halt doch nicht immer ganz einfach zu handhaben. Interessanterweise wurde der Schriftzug und das Logo von Black Diamond praktisch in eine Naht hinein platziert, so dass man es fast nicht lesen und erkennen kann. Aus der Sichtweise des Marketings sicher nicht sehr glücklich gewählt für eine amerikanische Outdoor-Firma, welche hierzulande noch ein riesiges Potenzial hat.

Rucksack-Tragesystem

Der Hüftgurt mit dem Kugelgelenk erhöht die Bewegungsfreiheit, da sich die Last ebenfalls "frei bewegen kann", der Hüftgurt bewegt sich unabhängig vom Rücksack. Die als SwingArm bezeichneten Schulterträger sind dynamisch konzipiert, dass heisst sie folgen der Schulterbewegung nach oben und nach unten und gewähren dem Oberkörper mehr Bewegungsfreiheit. Das Black Diamond ergoAKTIV Tragesystem ermöglicht eine gute Lastübertragung und Lastkontrolle. Es ist bestimmt auch gewöhnungsbedürftig und wir müssten den Rucksack mal auf noch längeren Testtouren einsetzen, um hier ein schlüssiges Urteil abgeben zu können. Achtung, der Hüftgurt kann nur mit einem Imbusschlüssel auf die passende Rumpflänge verstellt werden, es ist deshalb empfehlenswert auf den ersten Touren entsprechend gerüstet zu sein.

Rucksack-Ausstattung

Also, mal oben angefangen. Die Deckeltasche weist ein durchaus geräumiges Hauptfach aus, für alles, was rasch griffbereit sein muss, und ein kleinere Einschubtasche, welche nur von Innen, bei offenem Rucksack zugänglich ist. Die ganze Deckeltasche lässt sich leicht vom Rucksack lösen. Dies haben wir schon oft bei anderen Rucksäcken erlebt und eigentlich als ein überflüssiges Feature erachtet. Beim Mercury haben die Designer jedoch einen Gurt eingebaut, so dass eine praktische Gürteltasche entsteht. Sehr lobenswert: die Riemen lassen sich danach verstauen, in einer fast versteckten, tunnelartigen Öffnung.

Das Hauptfach ist von oben her mit dem klassischen, bewährten Kordelzug zugänglich. Der lange, seitliche zweiwege Reiseverschluss lässt ebenfalls den Zugriff ins Hauptfach zu. Die Nähte sind wasserdicht getaped, in einer blauen Farbe vollbracht, was dem Rucksack einen stylischen Touch verleiht. Eine Trennwand macht eine Unterteilung möglich, um zum Beispiel im unteren Bereich den Schlafsack aufzubewahren. Dies ist bei dem getesteten Mercury mit eine Volumen von 55 Litern eher nicht notwendig, bei den grösseren Modellen jedoch durchaus praktisch. Zwei weitere kleine, mit Reisverschluss abschliessbare Fächer, helfen beim Organisieren der verstauten Ausrüstung. Gleich beim Rücken befindet sich der Stauraum für das Trinksystem, natürlich mit dem dazu gehörenden Ausgangsloch für den Trinkschlauch.

Auf der Vorderseite wurde ein grosses Zweitfach angebracht, selten gesehen an den bisher gebrauchten und getesteten Rucksäcken, jedoch herzlich willkommen, für eine alpine Unternehmung gibt es ja bekanntlich eine Unmenge an Ausrüstungsgegenständen zu verstauen.

Die zwei aussen, im unteren Bereich angebrachte Schnallen scheinen anfangs wie ein überflüssiges Verzierelement. Bei genauerem Hinschauen lassen sich jedoch aus fast verborgenen Öffnungen zwei genug lange Riemen herausziehen, um beispielsweise eine Isomatte zu fixieren. Sehr clever. Ebenfalls völlig verstaubar ist die etwas seitlich angebrachte Trekkingstock-Halterung.

Beidseitig befinden sich je zwei funktionelle Kompressionsriemen, sowie je eine Stretch-Seitentasche, wo das Zeltgestänge, eine Trinkflasche oder dergleichen gut Platz findet.

Fazit des Testberichtes

Es scheint, als hätte Black Diamond den aus den James Bond Filmen bekannten, genialen Erfinder Q als Ingenieur engagiert. Die zahlreichen Features sind derart ausgeklügelt und eben manchmal schon richtiggehend geheimnisvoll, dass es auch nach mehrmaligem Gebrauch immer wieder was Neues zu entdecken gibt, absolut faszinierend.

Also, die Ausstattung weiss bestimmt zu gefallen. Weniger überzeugen konnte das Handling der Reisverschlüsse, welche mittels einer eingeschlauften Schnur bewegt werden sollten. Viel mehr ist es jedoch ein mühevolles Zerren bis mal was passiert, mit einem beachtlichen Druck auf die Nähte, wenn das auf die Dauer mal gutgeht. Die Tragpolster fanden wir für einen 55-Liter Rucksack ausreichend. Es entzieht sich unserer Kenntnis, ob die grösseren Modelle genau gleich ausgestattet sind. Für eine längere Trekking-Tour mit kompletter Outdoor-Ausrüstung, also mit Zelt und Kochutensilien, würden wir definitiv für ein bequemeres Tragesystem tendieren. Dafür ist natürlich das relativ bescheidene Eigengewicht von 2.1 kg ein Plus.

Der Rucksack wurde unter anderem auf dem Trekking in der Sierra Madre in Mexiko getestet.

Testberichte Outdoor Ausrüstung

Outdoor-Rucksack: Black Diamond Mercury
Trekking-Rucksack: Tatonka Crest 50
Trekkingstock: Leki Photosystem
Stirnlampe: Mammut T-Peak
Outdoor Schuh: Mammut Tatlow Multifunktionsschuh
Sportler-Nahrung: Outdoor-Muesli

Rucksäcke im Amazon Outdoor-Shop ansehen >>
Testberichte Outdoor Ausrüstung >>

Black Diamond Mercury 55
Der vollbepackte Rucksack fasst 55 Liter, wobei auch Modelle für 65 und 75 Liter verfügbar sind.
(Bildquelle des Herstellers Black Diamond)
Black Diamond Mercury Rucksack im Praxistest
Der Rucksack Black Diamond Mercury im Praxistest auf einem leichten Trekking.
Trekking-Ausrüstung von Black Diamond
Das ergoAKTIV Tragesystem von Black Diamond, dem amerikanischen Spezialisten für Outdoor-Ausrüstung, lässt dem Trekker mehr Bewegungsfreiheit.
 

Home > Outdoor-Ausrüstung > Outdoor-Testbericht > Black Diamond Rucksack Mercury

 

  
  camino10 auf Facebook
 
Copyright © www.camino10.com. All rights reserved. Aktualisiert: Februar 2013