Icebreaker Funktionsbekleidung aus Merinowolle :: Outdoor Bekleidung Testbericht


Die natürliche Merinowolle für Outdoor-Bekleidung


Was ist Merinowolle

Merinowolle kommt vom Merinoschaf, einer in den neuseeländischen Alpen lebhaften Schafrasse. Um dem extremen Klima zu trotzen, mit heissem Sommer und eisig kaltem Winter, muss die Natur ein besonders anpassungsfähiges Fell bereitstellen. Die Schafe "kleiden" sich mit einer Art natürlicher Funktionswäsche, welche sie kühlen bei warmem Wetter und vor der Kälte schützt. Wenn es bei uns Menschen doch nur auch so einfach wäre. Immerhin hilft die Outdoor-Branche aus und fertigt aus Merinowolle hochwertige Funktionsbekleidung.

Icebreaker - Outdoor-Firma aus Neuseeland

Der Marktführer für Funktionswäsche aus Merinowolle ist das neuseeländische Unternehmen Icebreaker. Die 1994 gegründete Outdoor-Firma hat sich ganz der Merinowolle verschrieben. Es wird strikt auf die artgerechte Haltung, tierfreundliche Gewinnung des Rohstoffs und einem ethischen Herstellungsprozess geachtet. Icebreaker produziert unter anderem Unterwäsche, T-Shirts, Pullover und Jacken; aber auch Socken, Handschuhe und Mützen, welche in zahlreichen Shops in Ländern mit einer Outdoor-Industrie und natürlich auch in online-Shops vertrieben werden.

Rückverfolgung des Wollspenders

Eine zeitgemässe Spielerei ist der auf jedem Icebreaker-Produkt aufgeführte Baacode, mit dem man (angeblich) die Heimatfarm der Wolle liefernden Merinoschafe virtuell besuchen kann. Mein Crewe Midweight-Shirt stammt also von Schafen aus vier verschiedenen Betrieben, alle hübsch auf einer Karte markiert, mit tollen Natur- und Tierbildern aufgepeppt und sogar mit Videos mit Interviews der Schafzüchter ergänzt. Total halten die vier Farmen gegen 50'000 Merinoschafe, welche mussten nun wohl für das Shirt Wolle lassen?

Eigenschaften der Merinofaser

Dank der Feinheit der Merinofaser, beherrscht diese die Aufnahme der Feuchtigkeit und den Feuchtigkeitstransport besser als synthetisches Gewebe. Der Wasserdampf wird zuverlässig bis an die Oberfläche transportiert und auch im Extremeinsatz fühlen sich die Textilien nicht feucht an. Ausserdem verliert die Wolle auch bei nassem Zustand die wärmende Eigenschaft nicht, ist voll atmungsaktiv und dies bei einem sehr geringen Gewicht. Ein weiteres schlagkräftiges Argument sich für ein Icebreaker-Produkt zu entscheiden, die Merinowolle nimmt keine unangenehmen Gerüche an, sie wirkt von Natur aus geruchshemmend. Gerade bei einer längeren Outdoor-Unternehmung, bei dem der Kleidervorrat im Rucksack nicht ein tägliches Wechseln erlaubt, ist bestimmt jeder Zelt-Partner dankbar für diese Eigenschaft. Der einzige Wehrmutstropfen des scheinbar perfekten Materials, es trocknet nicht ganz so schnell wie Kunstfasern.

Tragekomfort der Icebreaker-Produkte

Wolle ist nicht gleich Wolle. Beim ersten Überziehen eines Merino-Shirts, kam mir sofort ein auf einem Trekking in den Anden von Bolivien erstandenes Shirt aus Alpaca-Wolle in den Sinn. Das wunderschöne Design gab den Ausschlag zum Kauf. Doch das Ding kratzte derart extrem auf der Haut, dass es schon nach kurzer Zeit wieder verschenkt wurde. Nicht so die Merinowolle. Die heutige Wollunterwäsche besteht aus derart feinen Fasern, dass bestimmt kein Kratzen aufkommt, ganz im Gegenteil, die Icebreaker-Produkte zeichnen sich durch einen sehr angenehmen Tragekomfort aus.

Fazit des Testberichtes

Unterwäsche aus Merinowolle kostet tendenziell mehr als diejenige aus Kunstfasern. Für welche Option sollte ich mich also entscheiden? Für Einzelkämpfer in der Natur stellt sich diese Frage vielleicht weniger. Ist man jedoch auf einer Fernwanderung für mehrere Tage nicht alleine unterwegs, bieten Funktionskleider aus Merino mit dem Nicht-Stink-Pakt ein klarer Vorteil.

Die Firma Icebreaker wirft nur so mit Superlativen um sich, von wegen bestes Material, höchste Atmungsaktivität, top UV-Schutz, komfortabelste Kleider mit der besten Performance – da wähnt man sich wie an einer Oscar-Verleihung der Kleiderindustrie mit den verschiedensten Kategorien und einem grossen Gewinner der alle Oscars einheimst – nämlich Icebreaker. All dies gibt einem den Eindruck von höchster Arroganz oder einfach schlichter Genialität einer unschlagbaren Business-Idee, perfekt umgesetzt und schlitzohrig vermarktet. Also, am besten einfach selber testen, um zugegebenermassen wie das camino10.com-Team ebenfalls ein Anhänger der Merinowolle im Outdoor-Einsatz undn als Reiseausrüstung zu werden.

Testberichte Outdoor-Bekleidung

Hardshelljacke: Berghaus Vapour Storm Jacket
Produkttest: Icebreaker Merinowolle
Funktionsunterwäsche: Marmot Funktionsshirt
Funktionsunterwäsche: Columbia Baselayer
Multifunktionsjacke: Marmot Kingpin Softshelljacke
Trekkinghose: Mammut Hiking Pants
Funktionskleidung: Under Armour Funktionsshirts
Allround Funktionsjacke: Mammut Softshelljacke
Outdoor-Jacke: Yeti Purity Daunenjacke

Outdoor Bekleidung bei Amazon ansehen >>
Testbericht Outdoor Ausrüstung >>

Icebreaker Crewe Funktionsshirt aus Merinowolle
Das sportliche Bodyfit 260 Midweight LS Crewe Funktionsshirt aus hochwertiger Merinowolle von Icebreaker.
(Bild des Herstellers Icebreaker)
Merinowolle vom Merinoschaf für Icebreaker
Die Merinowolle kommt vom Merinoschaf, welches in den neuseeländischen Alpen heimisch ist.
(Bild des Herstellers Icebreaker)

Home > Outdoor-Ausrüstung > Bekleidung Testberichte > Icebreaker Merinowolle Funktionsbekleidung

 

  
  camino10 auf Facebook
 
Copyright © www.camino10.com. All rights reserved. Aktualisisert: Mai 2013.