Mit dem Fahrrad unterwegs im Westen Deutschlands


Deutschland wird durchkreuzt von etlichen international bekannten Radwegen, wie der Donau-Radweg, Rhein-Radweg, Elbe-Radweg, Mosel-Radweg u.a. Mit der entsprechenden Kondition und genügend langen Urlaubstagen, lassen sich grosse Strecken auf ausgeschilderten Routen zurücklegen. Dazu besteht ein dichtes regionales Radwegnetz, für eine Feierabendtour oder eine Tagestour mit dem Velo. Die Region der Eifel ist dabei besonders attraktiv mit seinen vielfältigen Möglichkeiten für den Aktivurlaub. Übernachtet wird im Hotel, einem Gasthof oder sogar im Zelt auf einem Campingplatz. Das kulinarische Angebot ist üppig und die Weinanbaugebiete an der Mosel laden zu einer Verkostung der ausgezeichneten Weissweine.

Radfahren in der Region Eifel

Die über 5300m² Fläche der Eifel ist durchzogen von Wäldern, Flüssen und Wiesen und bieten daher ein besonders abwechslungsreiches Reiseziel. Besonders für Radfahrer ist die Region daher ein wahres Paradies. Egal ob ihr auf der Suche nach anspruchsvollen Bergtouren, hügeligen Freizeitstrecken oder einem Ziel für die Radtour mit Kindern seid, in der Eifel seid ihr für einen abwechslungsreichen Kurzurlaub mit dem Fahrrad goldrichtig. Hier gibt es zahlreiche Themenwege, Radwege auf alten Bahntrassen und Touren nebst den vielen Flüssen quer durch die ganze Region.

Ob Rundwege oder Touren von A nach B, das Radwegenetz in dem Mittelgebirge ist wunderbar ausgebaut. Vielerorts sind die Wege asphaltiert und führen kaum oder gar nicht über Straßen mit übermäßig Verkehr. Neben zahlreichen Radwanderkarten gibt es auch durchgehend einheitliche Beschilderung an den Wegen, ideal um sich während des Fahrens auch ohne GPS zu orientieren.

Um euch die Entscheidung für den einen oder anderen Radweg einfacher zu machen, haben wir unsere Top 7 der schönsten Radwege kurz zusammengefasst. Die Reihenfolge der Aufzählung soll dabei nicht wertend sein. Also schnappt euch das Fahrrad und ab geht es für eine Radreise in die Eifel.

Schwan und Fahrräder

Die Fahrräder sind bereit für eine Radtour in der Eifel.

Die Vulkan Radroute

Der knapp 60 Kilometer lange Weg führt von Dümpelfeld bis nach Bad Bertrich. Quer durch das erloschene Vulkangebiet, orientiert sich der Weg an den vielen Highlights in dem GesundLand Vulkaneifel (Webseite Tourismusnetzwerk). Kurz nach dem Start in Dümpelfeld, wird Nürburg mit seiner berühmten Rennstrecke passiert. Der Weg führt weiter auswärts zur Ruine der Nürburg. Von hier aus gibt es einen wunderschönen Blick über das ganze Gebiet und die höchste Erhebung der Eifel, die Hohe Acht. Danach geht es weiter durch die Maare der Eifel, Relikte der Vulkane. Vorbei an Feldern und Wiesen geht es noch zur Lutzerather Höhe. Das Ziel der Vulkan-Radroute ist dann im Kurort Bad Bertrich erreicht, wo es sich bestimmt lohnt in einem der tollen Wellnesshotels zu logieren.

Der Ahr-Radweg

Natürlich gibt es auch hier, wie eigentlich überall in der Eifelregion, atemberaubende Panoramaausblicke. Die Tour führt direkt am Flussufer der Ahr entlang. In rund 77 Kilometern geht die Fahrt von der Quelle des Flusses in Blankenheim bis nach Remagen-Kripp am Rhein, der Mündung der Ahr in den Rhein. Vorbei an weiten Wiesen und Wäldern im grünen Ahrtal passiert man immer wieder kleine Winzerdörfer, ideal für eine Rast. Einige Teile des Ahr-Radweges verlaufen über eine alte Bahntrasse. Die Trasse ist ebenfalls sehr abwechslungsreich, der Weg führt vorbei an einige Brücken, einem Tunnel und sogar neun Viadukten.

Intergalaktischer Kosmos-Radweg

In der Eifel findet ihr auch zahlreiche Themenradwege, so zum Beispiel auch der Kosmos-Radweg. Viele davon verlaufen flach und die Informationen sind auch kindgerecht aufgearbeitet, ideal für einen Familienausflug. Auf etwa 20 Kilometern Länge verbindet der Kosmos-Radweg die Städte Daun und Meerfeld miteinander. Wie der Name schon vermuten lässt, dreht sich das Thema um das Weltall, um eine Reise zu den Sternen. Auf der Strecke gibt es neben wunderbaren Panoramen, auch viel Wissenswertes rund um unser Sonnensystem. Am Anfang der Strecke sind am Wegesrand maßstabsgetreu Modelle der Planeten aufgestellt worden. Der zweite Teil der Strecke ist mit Infotafeln und weiteren Modellen zum Thema Entstehung des Sonnensystems gespickt. Alles ist chronologisch aber rückwärts bis zum Urknall am Ende der Strecke angelegt.

Radfahrer in der Eifel

Radfahrer unterwegs auf dem Rur Ufer Radweg.

Rur Ufer Radweg

Dies ist eine der längeren Strecken in der Eifel, und einer der wenigen Wege die durch mehrere Länder führen. Auf rund 180 Kilometern führt die Tour nämlich vom belgischen Venn, über Monschau in Deutschland, in die niederländische Stadt Roermond. Das erste Teilstück bis Düren ist durch den Anstieg ziemlich anspruchsvoll, danach eignet sich die Strecke super für Familien und Freizeitradler. Auf der Tour warten einige interessante Orte. Düren zum Beispiel ist bekannt für seine 50er Jahre Bauten. Immer am Flusslauf der Rur entlang, passiert ihr dann auch die Tuchmacherstadt Monschau und die zweitgrößte Talssperre Deutschlands, die Rurtalsperre.

Wasserburgen-Route

Diese Tour führt mitten durch eine der Regionen mit den meisten Burgen in ganz Deutschland. Es ist eine Rundstrecke mit 383 Kilometern Länge, also eine Mehrtagestour. Oft wird die Einteilung mit acht Etappen versehen. Offiziell startet und endet die Tour in Bad Godesberg, aber natürlich ist es auch möglich zwischendrin einzusteigen oder nur einige Teilstrecken zu befahren. Die Wasserburgen-Route führt an etwa 120 verschiedenen Burgen und Schlössern vorbei. Alle davon sind Belege für die abwechslungsreiche Geschichte der Region rund um Aachen, Bonn und Köln.

Burg Cochem am Mosel-Radweg

Nach der Radreise entlang der Kyll kann die Route auf dem Mosel-Radweg fortgesetzt werden.

Kyll-Radweg

Die Kyll ist ein Nebenfluss der Mosel. Der insgesamt 122 Kilometer lange Weg führt von Losheimergraben, an der belgischen Grenze, immer am Ufer der Kyll entlang bis in die Römerstadt Trier. Es ist eine der wenigen direkten Verbindungen zwischen der Nord- und Südeifel, daher gibt der Kyll-Radweg einen wunderbaren Einblick in die kontrastreiche Region. Gestartet wird in der seenreichen Nordeifel, vorbei an zahlreichen Burgen geht es dann in die wunderschöne Vulkaneifel. Das letzte Stück der Tour führt durch den Südteil der Eifel. Hier wird die Natur besonders durch Streuobstwiesen und die zerklüfteten Felsformationen geprägt. Bei Trier mündet die Kyll in die Mosel und wer noch Lust hat kann die Radreise auf dem Mosel-Radweg bis an den Rhein fortsetzen.

Eifel-Höhen Route

Diese Tour ist von einem ständigen Auf und Ab geprägt, also eher was für die trainierten Radfahrer. Der Weg misst insgesamt 230 Kilometer und wird oft in vier Etappen geteilt. Die Eifel-Höhen Route startet und endet offiziell in Blankenheim, aber natürlich ist der Einstieg auf dem Rundweg vielerorts möglich. Umrundet wird der Nationalpark Eifel im Norden des Mittelgebirges. Es werden drei Stauseen, die Eifeler Seenplatte und die Oleftalsperre passiert, natürlich gibt auch wieder einige atemberaubende Panoramen zu bestaunen. Von dem Rundweg gibt es auch einige Wege direkt in den Nationalpark Eifel.